Get Adobe Flash player

72-Stunden-Aktion in Thüringen

Motto: "Uns schickt der Himmel"

13. bis 16. Juni 2013

Ziel war es, die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser zu machen, und es ist uns in beeindruckender Art und Weise gelungen. Weit über 400 Jugendliche in zwanzig verschiedenen Orten in Thüringen haben soziale, ökologische oder gemeinnützige Projekte verwirklicht. Vom Eichsfeld bis Gera wurden öffentliche Einrichtungen, Wege oder Plätze renoviert und verschönert, kulturelle und ökologische Benefizprojekte realisiert sowie Infotafeln für einen „Weg der Geschichte" inhaltlich erarbeitet und ausgestellt. Jugendgruppen aus Heiligenstadt und Dingelstädt fuhren spontan in unser Nachbarbundesland und leisteten bei Schönebeck und in Magdeburg-Rothensee direkte Hilfe zur Beseitigung der Flutschäden. In Gotha und Niederorschel wurden Spenden gesammelt für die Opfer des Hochwassers.

Die Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Hochwasser haben uns alle wieder sensibler dafür gemacht, wie wichtig Mitmenschlichkeit und selbstlose gegenseitige Hilfe für unsere Gesellschaft sind", betont BDKJ-Diözesanvorsitzender Philipp Lukas. „Genau dies haben wir auch mit der 72-Stunden-Aktion in besonderer Weise zum Ausdruck gebracht. Christliche Nächstenliebe und ehrenamtliches Engagement sind Werte, die alltäglich in unseren Gruppen und Jugendverbänden gelebt und vermittelt werden", so der 21-jährige Student, der gleich bei zwei Projekten persönlich mitgeholfen hat. In Weimar zauberte er inmitten einer kleineren Jugendgruppe mit viel Kreativität und Witz aus verschiedensten gebrauchten Gegenständen neue Gebrauchsgüter oder sogar kleine „Kunstwerke". Den Erlös aus den dafür eingenommenen Spenden erhält das Weimarer Flüchtlingsheim. Etwas rustikaler gestaltete sich das andere Projekt in Rudolstadt. Dort wurde ein Skaterplatz gemeinsam mit dessen Nutzern renoviert. Dafür hatten sich der katholischen Jugendgruppe auch noch Mitglieder anderer Jugendeinrichtungen der Stadt angeschlossen. Bereits am Samstagabend konnte die völlig erneuerte Skatboard-Rampe mit einem Contest in würdiger Form eingeweiht werden.

Eine erste thüringenweite Bilanz kann sich sehen lassen: Insgesamt wurden mehr als zweitausend Pflastersteine verlegt, über einhundert Baumstämme entrindet und weiterverarbeitet, eine Reihe von Bänken abgeschliffen und neu lackiert, mehrere Kubikmeter Holz verbaut, Tonnen von Sand geschaufelt und weit über 2.000 EUR Spendengelder für soziale Zwecke und die Fluthilfe gesammelt. Spontane Unterstützung gab es auch in Form von zahlreichen Sach- und Lebensmittelspenden durch Firmen und Privatpersonen. „Vieles lässt sich aber gar nicht in Zahlen auszudrücken, insbesondere die Freude, die alle Aktionsteilnehmer mit ihren Projekten anderen Menschen, dem Gemeinwohl und letztlich auch sich selbst gemacht haben", resümiert Philipp Lukas. So sei dann auch bei den jeweiligen Abschlussveranstaltungen immer wieder die Frage zu hören gewesen: „Wann ist denn die nächste 72-Stunden-Aktion?"

(Rechts eine Übersicht der einzelenen Projekte)

Ansprechpartner: Robert Weidler
(Geschäftsführer BDKJ Thüringen e.V.)
Telefon: 0361/6572-341
E-Mail: robert@bdkj-thr.de


Bundesweit


Trailer


 

Fotos von den einzelnen Projekten

Bickenriede (Kolpingjugend)
Renovierungsarbeiten am Stationsweg

Büttstedt (Pfarrjugend)
Verschönerung des Friedhofs

Dingelstädt (Kath. Landjugendbewegung)
Gemeindefestmitgestaltung + Hochwasserhilfe

Eisenach (Pfarrjugend)
Außenanlagen-Verschönerung eines Altenheimes

Erfurt (DPSG-Pfadfinder)
Renovierung der Georgsburg + Außengelände

Erfurt (Malteser- u. Dekanatsjugend)
Benefiz-Puzzle-Aktion (für Jugendland gGmbH)

Geismar (Kath. Landjugendbewegung)
Vorbereitungen für Kindergarten-Eröffnung

Gera (Jugendgruppe)
Benefizkonzert (für Kinder-Sorgentelefon)

Gotha (Pfarrjugend)
Upcycling-Aktion + Ausstellung im Altenheim

Kirchgandern (Kolpingjugend)
Infotafeln für einen "Weg der Geschichte"

Kottengrün (Dekanatsjugend Gera)
Stelzenhausbau für krebskranken Jungen

Mühlhausen (Pfarrjugend)
Verschönerung der Pfarrei-Außenanlagen

Niederorschel (DPSG-Pfadfinder)
Säuberung des Geländes am Klüschen

Rudolstadt (CentrO + Jugendclubs)
Renovierung Skaterplatz + Spielplätze

Schönebeck (Villa + JSS Heiligenst.)
Hilfe bei Flutschädenbeseitigung vor Ort

Thalwenden (Schönstatt-Mannesjug.)
Renovierungsarbeiten am Zeltplatz

Tiefenort (Jugendgruppe)
Renovierung Außenanlage des Bandprobenraums

Vacha / Rhön (Jugendgruppe)
Renovierung Haltestelle + Freibad + Kanustation

Weimar (Pfarrjugend)
Benefiz-Upcycling-Aktion (für Flüchtlingsheim)

Wickersdorf (Pfarrjugend Saalfeld)
Hangbefestigung (für Behinderteneinrichtung)


Prominente Unterstützer

Erzbischof Robert Zollitsch
(Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz)
Motivations-Video

Norbert Lammert
(Bundestagspräsident)
Motivations-Video

 

Christine Lieberknecht
(Thüringer Ministerpräsidentin)

"Die 72-Stundenaktion des BDKJ ist ein beindruckendes Zeichen sozialen Engagements. Umso erfreulicher ist es, dass der Thüringer Landesverband des BDKJ diese Aktion 2013 erneut durchführt."

Dr. Reinhard Hauke
(Weihbischof,
Diözesanadministrator in Erfurt)

 

Stefan Bötticher
(Thür. Bahnradsport-Weltmeister)

“Die 72 Stunden-Aktion ist ein super Sprungbrett für die Jugend, den Leuten zu zeigen, dass auch die junge Generation was bewegen kann. Also packt mit an und werdet ein Teil der Bewegung!”


 

 

Aktuelle Termin-Hinweise

08. Oktober bis 13. Oktober
Jugendleiterausbildung
09. Oktober bis 13. Oktober
"In 5 Tagen um die Welt" - Kinderferientage
20. Oktober bis 22. Oktober
Highlife im MCH

längerfristig:


BDKJ-Aktion
"Zukunftszeit"

   
 


Online-Fragebogen zur
Jugendsynode 2018

 
     


Ministrantenwallfahrt
Rom 2018
 


Hier findet ihr uns auf Facebook:
 

 

 

 

 

 

 


 

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.